Dr. med. Elke Koch



Dr. med. Elke Koch
Fachärztin für HNO-Heilkunde,
Allergologie, Homöopathie, Akupunktur



Beruflicher Werdegang

1970 – 1975 Medizinstudium Karl-Marx Universität Leipzig
1975 – 1980 Facharztausbildung Karl-Marx Universität Leipzig
1980 – 1983 HNO - Fachärztin Karl-Marx Universität Leipzig - HNO-Klinik
1983 – 1989 HNO - Klinik am Klinikum St. Georg Leipzig
1989 – 1990 HNO - Ambulatorium Grünauer Allee Leipzig, Außenstelle Alte Salzstrasse 64
01.09.1990 eigene Niederlassung Leipzig - Alte Salzstrasse 64
01.04.2002 Praxisumzug - Pötzschker Weg 2-4
30.06.2009 Praxisabgabe - Kopfzentrum Leipzig (KZL)
01.07.2009 Privatpraxis Komplementäre Medizin - Pötzschker Weg 2-4



Lebenslauf

Angaben zur Person

Name Dr. med. Elke Koch
Kontakt +49 (172) 9964687

Abschlüsse

1975 Approbation
1980 Promotion
1980 Facharzt Anerkennung “HNO-Heilkunde“

Zusatzbezeichnung

1995 Homöopathie
1996 Allergologie
2001 Akupunktur A-Diplom
2003 Akupunktur B-Diplom
Master of Acupuncture

Spezielle Qualifikationen

1991 Ultraschall A-SCAN
Psychosomatik
ambulante Operationen
2004 Hörscreening (OAE)
Qualitätsmanagement Hörgeräteversorgung

Mitgliedschaften

Deutscher Berufsverband der HNO-Ärzte e. V.
Deutsche Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie e. V.
Deutscher Zentralverein Homöopathischer Ärzte e. V.



Weg zur Praxis für Komplementäre Medizin

Nach meinem Medizinstudium an der Karl-Marx-Universität in Leipzig absolvierte ich die HNO-Facharztausbildung und konnte die schulmedizinischen Kenntnisse ambulant und stationär umsetzen.

Danach war ich bis 1989 ebenso ambulant und stätionär im Bezirkskrankenhaus des Städtischen Klinikums St. Georg angestellt und sammelte mit der Akupunktur erste alternative Erfahrungen. Der Weg zur komplementären und alternativen Medizin schloss sich mit der Eröffnung meiner Praxis (Niederlassung 01.09.1990) durch zahlreiche Akupunktur- und Homöopathiekurse, sowie Kurse der "Biologischen Medizin 2004, 2005, 2006 auf KOS (Griechenland) an. Somit kann ich all die komplementären Therapieformen- durch die Betrachtung der Einheit von: Körper-Geist-und Seele und der Betrachtungsweise des gesamten Menschenanders in meiner täglichen Praxis umsetzen.

Die Behandlungen beziehen sich nun nicht mehr nur auf das HNO-Fachgebiet,sondern beziehen den gesamten Patienten ein.